Ozeankind® e.V.
Image default

Ozeankind in Südafrika

Back to the roots: Ozeankind in Südafrika

Vor mehr als 2,5 Jahren waren wir hier. Im August 2017 begann unsere persönliche Ozeankind Reise. Ohne das wir damals überhaupt wussten, dass wir uns bereits auf der Ozeankind Reise befinden. In Gansbaai lernten wir tolle Menschen & Ideen kennen die uns wiederum bis heute auf die eine oder andere Art begleiten. Nachdem klar war, dass wir im Februar 2020 nach Sansibar zu unserem Auslandsprojekt reisen haben wir uns auch einige Aktionen überlegt, die wir in Gansbaai machen wollen: Ozeankind in Südafrika.

Ozeankind in Aktion

Wir waren 10 Tage in der Region rund um Gansbaai und haben hier 4 Vorträge und 4 CleanUps durchgeführt. Zudem haben wir noch 2 Nachmittage in dem SwopShop von whitesharkprojects ausgeholfen. Wusstest du übrigens, dass wir hier in Südafrika das Konzept des SwopShops zum ersten Mal kennengelernt haben?  In 2019 haben wir diesen SwopShop zudem auch mit Spendengeldern unterstützt. Und heute? Heute gibt es den weltweit ersten Ozeankind SwopShop auf Sansibar. So kann es gehen! 🙂

Diese beiden Nachmittage im SwopShop (welcher sich in einem Township) befindet haben uns wieder viel gegeben. Denn wir konnten sehen was hier anders gehandhabt wird als bei uns auf Sansibar. Wir haben gelernt was wir definitiv anders (besser) umsetzen möchten, um einen noch größeren Unterschied für die Menschen auf Sansibar zu erreichen.

Cleanups & Vorträge

Alles hat bei uns mit Cleanups begonnen und es ist weiterhin ein Teil unserer Strategie. Sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Unserer Meinung nach gibt es keinen effektiveren Weg Menschen ein Gefühl für die Umweltverschmutzung durch (Plastik) Müll mit zugeben und vor allem aufzuzeigen was man tun kann um DAS von Beginn an zu vermeiden. Denn Müll sammeln ist am “hinteren” Ende der Kette. Zu Beginn steht das Vermeiden. Doch es ist uns sehr wichtig die verschiedenen Lebensbedingungen mit einzubeziehen. Menschen in Deutschland haben ganz andere Voraussetzungen und Möglichkeiten unnötigen Müll zu vermeiden. Wohingegen es hier darum geht Bewusstsein zu schaffen und Tipps mit an die Hand zu geben, die man hier um setzen kann.

Großes CleanUp am Pearly Beach.

Was gleichzeitig auch ein Flashback zurück zum ersten, größeren CleanUp in der Geschichte von Ozeankind war. Denn genau hier am Pearly Beach haben wir im August 2017, unsere heutigen Geschäftspartner von unseren Recycling-Armbändern kennengelernt. Während eines Mikroplastik CleanUps.

ozeankind cleanup
August 2017
Ozeankind in Südafrika. Cleanup am Pearly Beach
März 2020

Heute sind aus Geschäfts-Partnern Freunde geworden, die gemeinsam weiter Bewusstsein über die globale Plastikmüll Problematik schaffen und mit jedem verkauften Recycling Armband aus Strandmüll, (welches wir exklusiv in unserem Online Shop verkaufen) weitere CleanUp Aktionen hier in Südafrika finanzieren.

Teile diesen Beitrag mit der Welt

Ähnliche Beiträge

Unsere CleanUp Aktion im August

Marina

Juli CleanUp – das Ergebnis

Marina

Mai Edition – Plastikrebell CleanUp

Marina