Ozeankind® e.V.
Image default

Umweltbildung bei Ozeankind

Umweltbildung bei Ozeankind e.V.

Umweltbildung wird bei uns – bei Ozeankind – groß geschrieben. Wir sind der festen Überzeugung, dass Kinder die bereits im jungen Alter ein Umweltbewusstsein entwicklen, sich wie selbstverständlich und mit Rücksicht auf Natur und Mitmenschen durch ihr weiteres Leben bewegen.

Doch was bedeutet eigentlich Umweltbewusstsein? Wikipedia schreibt dazu folgendes: “Das Umweltbewusstsein ist die Einsicht eines Menschen in die Tatsache, dass Menschen die natürliche Umwelt – und damit die Lebensgrundlage der Menschen – durch ihr Tun und Lassen bzw. durch Eingriffe in die Umwelt schädigen oder ihr natürliches Gleichgewicht gefährden.”

Wir, das sind Micha und ich (Gründerpaar & Vorstand von Ozeankind) haben uns vor ein 4 Jahren unter anderem diese Frage gestellt: IN WELCHER WELT MÖCHTEN WIR LEBEN?

  • Eines Tages möchten wir in einer Welt leben, in der es keine Produkte aus Einwegplastik gibt, die in der Umwelt landen.
  • Eine Welt, in der am besten überhaupt kein Müll in den Ozean gelangt. Eine Welt mit Stränden ohne Plastikmüll.
  • Eine Welt, in der möglichst viele Menschen Zugang zu einem funktionierenden Abfallsystem haben.
  • Eine Welt, in der Umweltschutz bereits im Kindergarten spielerisch in das Bewusstsein der Kinder gelangen kann.
  • Eine Welt, in der Umweltschutz, der Schutz von Ressourcen und Nachhaltigkeit Schulfächer sind.
  • In einer Welt, in der man nicht belächelt wird, wenn man sich für die Umwelt einsetzt.
  • Wir möchten in einer Welt leben, in der möglichst viele Menschen ein hohes Bewusstsein, ein gutes Maß an Selbstreflexion und die Motivation besitzen, um selbst die Veränderung zu sein, die sie sich wünschen.
  • Wir wünschen uns Menschen, die Dinge hinterfragen, nach Lösungen suchen und losgehen und anfangen, sich selbst zu ändern statt darauf zu warten das andere Menschen die Welt für sie retten.

Unsere Antwort ist die Umweltschutzorganisation Ozeankind. Mit unseren Recycling- und Bildungsprojekten für Kinder, mit Cleanups und allgemeiner Aufklärungsarbeit möchten wir dazu beitragen das diese Welt Realität werden kann.

Wir sind der Meinung jede*r  trägt eine Mitverantwortung für diese Welt und wie wir sie gemeinsam gestalten und ggfs. Krisen abwenden können. Natürlich liegt der große Hebel in der Hand der Politik und der Industrie, dennoch hat der einzelne Verbraucher jeden Tag einen Spielraum wie umweltbewusst man das eigene Leben gestaltet und somit einen Unterschied erreicht.

Wie genau wird Umweltbildung bei Ozeankind in Deutschland umgesetzt?

In Deutschland erarbeiten wir gemeinsam mit unseren regionalen Stützpunkten Konzepte für Grundschulen, setzen Workshops um und veranstalten gemeinsam Cleanups & Projekttage, um so bei den ganz Kleinen zu beginnen. Ergänzend dazu haben wir ein Arbeitsheft für Plastikrebellen geschaffen, welches wir als Schulbuchspende kostenfrei für soziale Einrichtungen und Schulen zur Verfügung stellen.

Mit unserem Plastikmüll-Buch möchten wir Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich näher mit dem globalen Plastikmüll Problem auseinander zu setzen. Oder überhaupt damit zu beginnen. Vor allem aber möchten wir ihnen Möglichkeiten aufzeigen, wie sie selbst einen Unterschied in der Welt machen können und wie sie selbst ein Plastikrebell® werden können. Auch Eltern haben die Möglichkeit dieses Arbeitsheft für ihre Kinder zu bestellen. 

Ähnliche Beiträge

Kinder-Umweltprojekt auf Sansibar – alles TAKA TAKA!

Micha

Nungwi Schulprojekt Update

Marina

Umweltbildungs-Ausflüge auf Sansibar

Marina