Ozeankind® e.V.
Image default

Fettfresshair

Deine Haare können Meer: Fettfresshair Interview mit Janine Franke

Wusstest du, dass du durch deinen nächsten Frisuerbesuch, also wenn du dir die haare schneiden lässt, einen aktiven Beitrag zum Umwelt und Gewässerschutz leistest?  In deutschen Friseursalons fallen etwa 40.000 m3 Haare im Jahr als Restmüll an.

Ein ständig nachwachsender Rohstoff, der bisher einfach entsorgt wird. Ich habe Janine Franke, Friseurmeisterin und Gründerin von fettfresshair zu Gast. Sie und ihr Team sammeln in Kiel Schnitthaar und stellen daraus ein rein natürliches, maschinell gefertigtes Vlies her, das Fette und andere Verunreinigungen in Gewässern an sich binden kann.

Die ganze Geschichte und Motivation dahinter hörst du jetzt. Ich wünsche dir viel Spaß dabei

Hier die ganze Folge anhören:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen


Wie hat dir diese Folge gefallen?

Wie immer freuen wir uns, wenn Du nach dieser Folge bei uns auf Instagram vorbei schaust und Deine Gedanken mit uns teilst. 

Wenn Dir diese Folge gefallen hat, freuen wir uns über Deine Bewertung bei itunes. Denn nur so wird unser Podcast auch weiteren Menschen angezeigt, die sich auch für Umweltthemen & Nachhaltigkeit interessieren.

Bis zur nächsten Folge,

Marina & Micha

Höre jetzt diese Folge bei Deinem Lieblings Podcastanbieter an:

Apple
Spotify
Anchor
Teile diesen Beitrag mit der Welt

Ähnliche Beiträge

Kann man mit CleanUps die Welt retten?

Marina

Mikroplastik erkennen und vermeiden

Marina

Ökologische, kreislauffähige Verpackungen von Repaq

Marina