Ozeankind® e.V.
Die Ozeankind Mission

WOFÜR STEHT OZEANKIND® E.V.?

PLASTIK SELBST IST NICHT DAS PROBLEM. ES IST DER MÜLL.
UND DEN KAUFEN UND VERURSACHEN … WIR.

Der Eine mehr, die Andere weniger. Menschen in Deutschland verursachen mehr, Menschen in Frankreich oder Spanien am Mittelmeer weniger (ja, das ist wirklich so). Deutschland hat ein Recyclingsystem, welches nicht so funktioniert wie wir denken, in anderen Ländern gibt es vielleicht überhaupt keins.

Am Ende des Tages ist es auch gar nicht so wichtig was “ANDERE” machen, wir sollten uns vielleicht erst Gedanken über unseren Plastikverschwendung und die Entsorgung machen, bevor wir mit dem Finger auf andere Menschen zeigen.

Natürlich brauchen wir auch Verbote. Selbstverständlich hat die Politik jahrzehntelange geschlafen (und tut das noch immer). Klar muss die Industrie unglaublich viel tun. Und ohne Zweifel muss der Handel Verantwortung übernehmen. Doch auch WIR spielen eine Rolle in diesem System.

Denn eines ist klar – alle genannten Protagonisten werden nur dann handeln wenn wir genug Druck ausüben, wenn wir Produkte einfach nicht mehr kaufen und nicht mehr benutzen.

Es wird schliesslich auch nur deshalb über Greta und den Klimawandel diskutiert, weil ein kleines Mädchen sich dazu entschieden hat, etwas zu ändern. Warum sie das getan hat, ist dabei völlig unwichtig.

JEDER KANN WAS TUN – VON JETZT AUF GLEICH

Es ist ja nicht so als wäre es nicht möglich, sich Gedanken über die Natur und vor allem über den Zustand der Ozeane zu machen. Und es ist auch falsch wenn wir denken, dass wir nichts bewegen könnten. Das Gegenteil ist der Fall – die einzigen Menschen, die überhaupt etwas ändern können, sind WIR.

In unserer Welt sollte es völlig normal sein, sich für eine gesunde Umwelt einzusetzen und in der es normal ist, sich überhaupt Gedanken darüber zu machen. Eine Welt, in der jeder selbst davon überzeugt ist, einen wichtigen Unterschied machen zu können.

IMMER SCHÖN REALISTISCH BLEIBEN.
NIEMAND IST PERFEKT.

Auch wir sind es nicht. Niemand muss in den Wald ziehen. Niemand muss sich sein Shampoo selbst mischen. Und niemand muss vollständig auf Plastik verzichten. Das kann man alles machen, muss man aber nicht. Vielleicht fangen wir einfach erstmal an?

IN WELCHER WELT MÖCHTEN WIR LEBEN?

  • Eines Tages möchten wir in einer Welt leben, in der es keine Produkte aus Einwegplastik gibt, die in der Umwelt landen.
  • Eine Welt, in der am besten überhaupt kein Müll in den Ozean gelangt. Eine Welt mit Stränden ohne Plastikmüll.
  • Eine Welt, in der möglichst viele Menschen Zugang zu einem funktionierenden Abfallsystem haben.
  • Eine Welt, in der Umweltschutz bereits im Kindergarten spielerisch in das Bewusstsein der Kinder gelangen kann.
  • Eine Welt, in der Umweltschutz, der Schutz von Ressourcen und Nachhaltigkeit Schulfächer sind.
  • In einer Welt, in der man nicht belächelt wird, wenn man sich für die Umwelt einsetzt.
  • Wir möchten in einer Welt leben, in der möglichst viele Menschen ein hohes Bewusstsein, ein gutes Maß an Selbstreflexion und die Motivation besitzen, um selbst die Veränderung zu sein, die sie sich wünschen.
  • Wir wünschen uns Menschen, die Dinge hinterfragen, nach Lösungen suchen und losgehen und anfangen, sich selbst zu ändern statt darauf zu warten das andere Menschen die Welt für sie retten.
Teile diesen Beitrag mit der Welt