plastikmüll sammeln am strand

2. #plastikrebell CleanUp – weltweit Plastikmüll sammeln – CleanUp

Plastikmüll sammeln auf den Malediven und überall

Am 10. Dezember war es wieder soweit. Wir haben zum 2. weltweiten #plastikrebell Cleanup aufgerufen. Gemeinsam mit Euch war wieder Plastikmüll sammeln angesagt.

Wisst Ihr, wir haben ja ein Problem – denn wir können nicht überall gleichzeitig sein. Und an diesem Wochenende und auch in den Wochen davor haben wir mehrfach gemerkt: das müssen wir auch nicht! Denn wir haben ganz viele Unterstützer!

Egal ob in Malaysia, in Bolivien, Griechenland, Portugal, Südafrika, Sansibar, Vietnam und trotz teilweise dicker Schneedecke auch in Deutschland – überall haben viele der etwa 2.700 Ozeankinder gestern ein deutliches Zeichen gegen Plastikverschmutzung gesetzt und 977 Kilo Müll gesammelt.

ozeankind war Plastikmüll sammeln – gemeinsam mit 12 Helfern vor Ort

Die kleine Insel Thulusdhoo in der Maledivischen Inselwelt war unser Einsatzort. Wir haben uns bewusst für diese Einheimischen-Insel entschieden. Nach unserem letzten Aufenthalt auf einer Hotelinsel wollten wir mal das wirkliche Leben auf den Malediven kennenlernen.

Bevor wir auf der Insel ankamen, haben wir uns mit unserem Guesthouse-Besitzer zu unserem geplanten Cleanup ausgetauscht. Wir konnten in die lokale VIBER-Gruppe eintreten, was nichts anderes ist als eine digitale Gruppe in der alle Pensionen, Surfclubs und Tauchschulen miteinander kommunizieren. What?! Was für eine Ehre. Auf dieser Insel sieht man uns als Organisation, nicht als 2 Einzelpersonen. Was schon ziemlich geil ist! 🙂

Schnell waren neben unserem Guesthouse auch die Surf & Tauschschule sowie ein weiteres Guesthouse und sogar 2 Touristener mit von der Partie. Mit 12 Helfern starteten wir unser CleanUp. Wir räumten auf der kleinen Insel Coke Island auf. Das ist eine kleine Halbinsel vor Thulusdhoo, auch bekannt für die beste Surfwelle auf den Malediven.

Das Problem: Bei jedem Monsun wird die kleine Insel überflutet und Mengen an Plastikmüll bleiben auf dem kleinen Fleckchen zurück oder werden halt ins Meer gespült. Wir haben Massen an Plastikflaschen gefunden, neben einzelnen Styropor & Plastikteilchen. 513 kg Plastikmüll kamen zusammen. Absoluter Wahnsinn!

Plastikrebellen überall

In der Stadt, am Strand, im Meer, in den Bergen oder im Wald. Und auch wenn einigen von Euch das Wetter in Deutschland übel mitgespielt hat – auch in unserer alten Heimat wurde oft trotzdem gesammelt.

977 Kilo, das ist mehr als das der 153 Kilo des letzten CleanUps am 15.11.2017! Um Euch das nochmal kurz zu verdeutlichen was das für ein wahnsinniges Gewicht ist, ein VW Käfer wiegt leer maximal 932 Kilo.

Wir bedanken uns bei allen, die mitgemacht haben, die uns in den Stories, auf Webseiten, in Gottesdiensten, bei Facebook oder Instagram erwähnt und die Message hinter unseren monatlichen CleanUps weiterverbreitet haben und es immer wieder tun.

Insbesondere möchten wir uns dieses Mal bedanken bei Leaving comfort zone, TravelOwls, GlobusPokus, Fräulein Weltenbummel, Soulcover-Clothing, Made in the World, Surf and Work, Explainora, der evangelischen Jugend Weißenburg, Mindfulgreen, Movin Minds, Zanrec, Tropical Freaks, Tom Slough, White Shark Project, Don´t worry eat curry, Cokes Beach Thulusdoo, Canopus Retreats Thulusdhoo, Sea Retreats Dive Center und Isola Thulusdhoo. Ach ja, und bei der Inselverwaltung der Insel Thulusdhoo für die Hilfe beim Abtransport des gesammelten Mülls.

 

Es ist mit Worten fast nicht zu beschreiben, was uns Euer aller Einsatz bedeutet: wir können das nur nochmal wiederholen. Als wir im April gestartet sind, waren wir zu zweit. Wenn man unsere Instagram- und Facebookfans zusammenzählt, gibt es mittlerweile fast 2.700 Ozeankind-Botschafterinnen und Botschafter!

Nicht selten kommt es vor, dass wir uns gegenseitig anschauen und uns sagen: WIE GEIL IST DAS DENN?

Schließlich folgen wir nur unserem Herzen, sind wie wir sind und machen das, was wir unserer Meinung nach tun müssen.

3. Dezember 2017
2. ozeankind #plastikrebell cleanup am 10.12.2017
30. Dezember 2017
Clean-Up auf den Malediven: Ozeankind packt wieder an

Kommentare

  • James
    ANTWORTEN

    Hi Marina & Micha, we are in Langkawi and have seen the same growing problem with the use of plastic. The island has I think another group called the trash heroes which is great to do the beach cleanup but where does it go from there? There is no plastic recycling so it will just go to the landfill and end up again in the sea…….this is a never ending problem until the system changes and we can educate the people to reduce their buying of products packaged in plastic.
    We are going to try to instigate something here on the island to change the tide of plastic wast.
    Good work and may the force be with you all.
    James and Luciana
    http://www.findingthebliss.com

    19. Januar 2018
    • Micha
      ANTWORTEN

      Hello Luciana and James, thank you very much for your comment.
      Yes, TrashHeroes do also have a chapter in Langkawi – and generally they do a fantastic job! I do not know their processes, but from other actions we have seen or read about we would assume that they cooperate with local recycling or disposal companies. But even if not – yes, without education and a lot of people and companies and politicians changing their mind and leaving their comfortzones, it will be a neverending story.
      However, almost EVERY place other than a beach or ocean is a better place for plastic, even if sometimes not the perfect one.

      Very nice to read that you want to instigate on Langkawi, please keep us informed or do not hesitate to ask in case of questions.
      We had a look at your site, very good to see that more and more people want to live in peace with mother nature.

      And – of course, you´re more than invited for the 3rd worldwide cleanup event – January 26 and 27. So if you find time, we would be happy to have some rubbish picked up in Langkawi.
      You can find more information also in the facebook event here: https://www.facebook.com/events/573581846313008/

      19. Januar 2018
  • James
    ANTWORTEN

    Hi Micha, thank you for your reply. Luciana and myself would be very keen to participate in the cleanup event but would like to know more details, so if you could please email me that would be great.
    By the way the website was going through a big change around last night so you may have caught it at a bad time 😉 We are in the process of migrating from one platform to another so please come back to check.
    Cheers

    21. Januar 2018
  • James
    ANTWORTEN

    Hi Micha, your reply section is changing my text so you are not getting the full comments! I confirmed that we would like to attend the clean up event…Affirmative!

    21. Januar 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Your E-Mail Addresse will not be published. Required fields are marked *