Ozeankind® e.V.
Image default

Plastikrebell® CleanUp – siebte Ausgabe

CleanUp in Witten und auch sonst überall.

Am vergangenen Wochenende haben wir gemeinsam mit dem unserem Mai-Partner, dem Travel Festival das siebte offizielle Plastikrebell® CleanUp veranstaltet. Zusammen mit dem Westufer, dem BlueBeach und rund 90 lieben Festivalbesuchern haben wir am Kemnader See fleißig Müll gesammelt. Selbst die DLRG und die Polizei Bochum war mit einem Boot vor Ort und hat auf dem Wasser gesammelt – genauso wie es auch ein paar Plastikrebellen auf SUPs gemacht haben.

  

Es war (und ist immer noch) ein absolut geiles Gefühl, dass wir so viele Menschen dazu motivieren können mit uns gemeinsam Müll zu sammeln. Die Travel Festival Community musste sich überhaupt nicht lange bitten lassen und stand völlig selbstverständlich pünktlich am Treffpunkt. Denn das Plastikrebell CleanUp war Bestandteil des zweiten Festival-Tages.

Innerhalb von knapo zwei Stunden kam so allerhand Müll zusammen – und wir hätten noch deutlich länger sammeln können. Unsere große Gruppe haben wir anfangs in verschiedene kleinere Sammel-Gruppen eingeteilt, um so den Müll auch gleich trennen zu können. Es gab Glas-Sammler, Plastik-, und Restmüll-Sammler. Selbst auf dem See wurde Müll gesammelt. Das Westufer stellte für dieses CleanUp Standup-Paddle-Boards zur Verfügung. Eine richtig tolle Aktion, die bei sommerlichen Temperaturen von einigen Helferinnen und Helfern natürlich auch dankend angenommen wurde.

Kuriose Fundstücke am Kemnader See

Neben den schon „Standard“ Müllfundstücken wie Zigarettenkippen, Plastikverpackungen, allerhand Glas und Kronkorken, wurde sogar ein kompletter Einkaufswagen aus dem See gefischt. Dazu kam ein Feuerlöscher, ein altes und kaputtes Fahrrad und sogar ein Ankerseil inkl. Anker (!!).

Da stellt man sich wieder einmal mehr die Frage nach dem WARUM?!

 

An einem Pfingstsonntag ist natürlich eine ganze Menge los am Kemnader See. Viele Familien gingen am See spazieren und sahen die ganzen Plastikrebellen mit Handschuhen & Müllsäcken bewaffnet umherlaufen. Neben einigen Kopfschüttlern hielten aber auch Radfahrer an und fragten interessiert was und warum so viele Menschen denn hier sauber machen.

Unsere Helfer bekamen ein Gefühl, welche Art von Müll in der Natur bei uns zu Hause so rumliegt, wie andere auf die eigene Müllsammel-Aktion reagieren und vor allem wie man sich selbst dabei fühlt. Einige haben schon vor diesem Plastikrebell® CleanUp Müll gesammelt oder bei dem ein oder anderen CleanUp von uns mit angepackt.

Es ist so verrückt. Vor nicht mal einem Jahr hatten zwei Menschen, die Idee (die jetzt nicht unbedingt neu ist, um ehrlich zu sein), weltweite CleanUps zu veranstalten. Erst sind Micha und ich alleine Müll sammeln gegangen, jetzt laufen mit uns gemeinsam eine Menge Menschen und bücken sich, um den Müll anderer aufzuheben. Ein RIESEN Dankeschön an jeden, der bei unseren Aktionen mitmacht. Es macht uns unfassbar stolz, so viele tolle Menschen um uns zu haben.

Wieviel kam in Witten zusammen?

An diesem einen Nachmittag haben wir in kurzer Zeit mit vereinten Kräften 143,9 kg Müll gesammelt! Und es hat uns wieder einmal so unendlich viel Spass gemacht. Vor allem auch Euer direktes Feedback macht uns glücklich und bedeutet uns eine ganze Menge. Aussagen wie: „Krass, jetzt wird einem selbst erstmal bewusst, wie viel Müll in Deutschland so herumliegt. Das ist mir vorher nie so aufgefallen.“ oder: „Es macht echt Spass. Ich glaub ich mache das nun öfter.“

Ihr glaubt gar nicht wie viel uns das bedeutet. Genau das ist nämlich unser Wunsch, dass wir das eigene Bewusstsein von immer mehr Menschen im Bezug auf Müll in der Natur erhöht wird, dass der eigene (Plastik) Konsum überdacht und eben das Gefühl bestärkt wird, selbst einen Unterschied in der Welt machen zu können.

Und was wurde weltweit zum CleanUp beigetragen?

In 7 verschiedenen Ländern dieser Welt waren wieder allerhand Plastikrebellen unterwegs. Ob in Brasilien, Kolumbien, in Italien, in Südafrika, im schönen Allgäu oder in verschiedenen Städten und Teilen Deutschlands. Ihr teilt mit uns über Social Media Eure Funde, Eure Freude und das Gewicht des gesammelten Mülls.

Wir haben mal den Taschenrechner bemüht und das Ergebnis war wieder einmal toll und erschreckend zugleich …. denn wir alle zusammen haben an nur zwei Tagen wieder mehr als eine halbe Tonne Müll aus der Natur entfernt. Gesamtgewicht: 531,72 kg

DANKE! Nur mit Euch gemeinsam verändern wir die Welt und schaffen unser erstes Ziel von 50 Tonnen bis zum Jahr 2022.

 

Du möchtest beim nächsten Mal auch dabei sein?

Kein Problem, denn jeden Monat veranstalten wir ein neues #Plastikrebell® CleanUp. Das nächste findet am 23/24.06.18 statt. Auf unserer Facebook-Seite kannst du zusagen und findest außerdem weitere Informationen, wie Du mitmachen kannst.

Alle Ergebnisse der vergangenen CleanUps findest Du übrigens hier …

 

Teile diesen Beitrag mit der Welt

Ähnliche Beiträge

10. Ozeankind CleanUp im August

Marina

Ozeankind in Düsseldorf

Marina

Unsere CleanUp Aktion im August

Marina

Wir verwenden Kekse (Cookies), um unsere Seite noch verbessern zu können und um Dir das bestmögliche Nutzererlebnis bieten zu können. Wir möchten Dir aber die Entscheidung überlassen, ob wir auch wirklich Kekse (Cookies) verwenden dürfen. Ich mag Kekse (Cookies), also erlaube ich Euch die Nutzung. Mehr Infos