Ozeankind® e.V.
Image default

Kooperation mymuesli und Ozeankind® e.V.

Ozeankind® kooperiert 2019 mit einem Berliner Unternehmen: mymuesli.

Als Mitte Dezember eine E-Mail in unser Postfach flatterte, dachten wir anfangs noch „das ist doch ganz sicher Spam.“ Nach mehrmaligen Lesen kamen wir jedoch zu dem Entschluss, dass es eben kein Spam war. Vielmehr war es wirklich eine Email an uns persönlich – mymuesli möchte mit uns zusammenarbeiten. Wie cool ist das denn?!

Schon zu Beginn unserer Reise hatten wir uns ausgemalt, wie gut eine Zusammenarbeit mit einem Unternehmen passen würde, das eben öffentlich kommuniziert dass sie ihre Verpackungen nachhaltiger gestalten wollen – um zukünftig Müll einzusparen. Denn gerade im Handel gibt es ja bekanntlich eine Menge Optimierungspotenzial. Das Unternehmen müsste nicht einmal perfekt sein – im Gegenteil. Wir wollten ein Unternehmen, welches sich seiner Verantwortung bewusst ist und vor allem bereit ist, sich im Hinblick auf den Plastikabdruck zu verbessern!

Die Ozeankind® e.V. Bewegung steht bekanntlich weder für “Zero Waste” noch für “Zero Plastic” (wir persönlich persönlich übrigens ebenso wenig). Wir halten ein Leben im 21. und später im 22. Jahrhundert ohne das Material Plastik für eher unrealistisch – und aus unserer Sicht geht es auch überhaupt nicht darum, Plastik als Material zu verdammen. WIR sind das Problem, nicht Plastik.

Wir möchten bei möglichst vielen Menschen ein höheres Bewusstsein für den Umgang mit Einwegplastik schaffen – denn Einwegplastik und der Umgang damit ist eines der grössten Probleme. Daher passt eine Kooperation mit mymuesli mit dem Vorhaben, Einwegplastik zu vermeiden, absolut zu unserer DNA und wir sind stolz darauf, gemeinsam die kommenden 12 Monate zu rocken. Die Kooperation mymuesli und Ozeankind kann beginnen!

Was ist das Ziel der Kooperation mit mymuesli?

Das Unternehmen hat sich auf die Fahne geschrieben, ihren Muesli-ToGo Becher bis 2020 umweltfreundlicher zu gestalten. Wir werden mymuesli dabei begleiten und mit verschiedenen gemeinsamen Aktionen das Thema Plastikmüll bzw. Plastikvermeidung noch weiter in die Köpfe möglichst vieler Menschen bringen. Denn jeder Einzelne hat es in der Hand, weniger Plastikmüll zu produzieren und allgemein nachhaltiger zu leben. So auch der Hersteller von Convenience-Muesli mit Sitz in Berlin.

Bisher besteht der Becher aus sortenreinem Plastik, einem Papierdeckel und einer Papier-Banderole. Nach Gebrauch kann man den Becher ausspülen und in den Gelben Sack werfen, der Deckel und die Banderole landet in der Papiertonne.

Auf dem Instagram-Kanal von mymuesli.mymission kannst du unsere gemeinsame Reise hin zum nachhaltigeren Becher verfolgen und auch selbst mit dem Hashtag #dogood2go aktiv werden. Werde selbst Teil der Mission und gehe mit guten Beispiel voran. Müllvermeidung und auch Mülltrennung fängt bei jedem Einzelnen an.

Es wird das komplette Jahr 2019 verschiedene Aktionen und Events mit Ozeankind® e.V. geben. Wir berichten natürlich auch unserem Instagram Kanal darüber. Wenn Du selbst am Ball bleiben möchtest und vor allem nichts verpassen möchtest, dann folge uns doch auf Social Media.

Titelbild und Foto unten: Viktor Strasse 

Teile diesen Beitrag mit der Welt

Ähnliche Beiträge

CleanUp auf den Malediven mit Kuramathi Resort

Marina

CleanUp auf der ganzen Welt – CleanUp in Witten

Marina

Ozeankind® e.V. beendet Kooperation mit mymuesli

Micha

Wir verwenden Kekse (Cookies), um unsere Seite noch verbessern zu können und um Dir das bestmögliche Nutzererlebnis bieten zu können. Wir möchten Dir aber die Entscheidung überlassen, ob wir auch wirklich Kekse (Cookies) verwenden dürfen. Ich mag Kekse (Cookies), also erlaube ich Euch die Nutzung. Mehr Infos