Ozeankind® e.V.
Image default

Kinderlesetage mit Ozeankind in Osnabrück

Herbstferien 2019 – Kinderlesetage mit Ozeankind®

Wie Du vielleicht weißt, ist es unsere absolute Herzensangelegenheit mit Kindern & Jugendlichen zu arbeiten, aufzuklären und ein neues Bewusstsein in Bezug auf unseren Plastikkonsum und Plastikvermeidung zu etablieren. Daher haben wir uns über die Zusammenarbeit mit LiesA (Stephanie Scholze) und dem Ruller Haus gefreut. In den Herbstferien 2019 gab es nämlich Kinderlesetage mit Ozeankind.

Drei Tage lang stand alles im Zeichen von Plastikmüll und Plastik vermeiden. Warum Plastikmüll das Leben unserer Meerestiere bedroht. Wie wir den Tieren helfen & Müll vermeiden können. Wieviel Müll belastet die Natur eigentlich? Diese Themen standen auf dem Plan.

Mit Spiel & Spaß lernen.

An zwei Tagen waren wir dann vor Ort und haben mit den Kids gesprochen, gespielt, vorgelesen und Plastikmüll in der Umgebung gesammelt. Da gab es zum Beispiel die “Kiste des Grauens” in denen haben wir unnötige Produkte ausgestellt. Zum Beispiel Trinkpäckchen, Caprisonne / Quetschies und Süßigkeiten doppelt und dreifach in Plastik verpackt. Gemeinsam haben wir untersucht aus welchem Material eigentlich so ein Trinkpäckchen hergestellt ist und wie es entsorgt wird. Wird daraus ein neues Trinkpäckchen? In welche Tonne kommt welche Art von Müll?

Mit Hilfe von einem Plastik Memory haben wir typische Plastikprodukte gezeigt und gemeinsam nach den besseren Alternativen gesucht. Mithilfe unseres Arbeitsbuches für Plastikrebellen und vielen tollen Kinderbüchern zum Thema Müll haben wir gemeinsam gelernt warum Plastikmüll das Leben so vieler Tiere bedroht und es am Ende auch für uns Menschen gefährlich sein kann.

Kinderledetage ozeankind

Die Kinder im Alter von 6-9 Jahren haben sogar Wachstücher gebastelt, damit man in Zukunft auf Alu- und Frischhaltefolie verzichten kann. Beim Abschluss CleanUp ging es für die Zwerge in den Ruller Wald und auf das Schulgelände. Dort wurde so einiges gefunden, vor allem vergleichsweise viel Verpackungsmüll von Bonbons und Süßigkeiten. Aber auch ein Kochtopf, einige Gasflaschen und ein großes Plastikrohr. Knapp 30kg Müll haben wir aus der Natur gesammelt und dem örtlichen Entsorger zugeführt.

Fazit der Kinderlesetage mit Ozeankind

Zum Abschluss der gab es ein kleines, gemeinsames Vorabendbrot mit den Eltern. Hier konnten wir von unserer Motivation und unserem bisherigen Werdegang erzählen. Einige Mütter haben auch schon von Veränderungen der Kinder gesprochen. So hat ein Junge beim gemeinsamen Einkaufen auf den Satz “Wir brauchen noch Milch” mit “Die hole ich.” geantwortet. Und schwups kam er mit Milch in Glasflaschen zurück zum Einkaufswagen.

Es hat uns eine Menge Spaß gemacht. Den Kids auch. UND es ist etwas “hängen geblieben”. Besser kann es doch gar nicht laufen. Oder? Danke an LiESA und dem Ruller Haus für die tolle Zusammenarbeit.

Teile diesen Beitrag mit der Welt

Ähnliche Beiträge

Kinderprojektwoche auf Elba

Marina

Recycling Projekt Südafrika

Marina

Projekt Plastikmüll in der Grundschule und ein offener Brief an alle Eltern

Marina