Erfahrungsbericht Volunteering Südafrika

Weisse Haie vor Gansbaai gesichtet

Erfahrungsbericht White Shark Projects in Gansbaai

Die Planung für unsere Reise ohne Ende verlief vielleicht anders als andere Weltreise-Planungen. Wir suchten nicht den günstigsten Flug in ein Land wo man nur Flip-Flops und Shorts brauchen würde. Nein. Wir machten es irgendwie komplizierter. Südafrika sollte es werden. Am besten zu einer Jahreszeit in der man weisse Haie und Wale sehen kann. So flogen wir also vom deutschen Sommer in den südafrikanischen Winter. Es ist August und es herrschen die besten Bedingungen für weiße Haie.

Für Micha war klar, wir müssen nach Gansbaai. Es ist die Welthauptstadt um mit weißen Haien zu tauchen. Vor Gansbaai liegen Geyser Rock & Dyer Island. Hier leben Tausende von Robben. Somit ist der Tisch das ganze Jahr über reichlich gedeckt für unsere Flossenfreunde.

Weisse Haie – Arbeiten mit den schönsten Tieren des Ozeans

auf dem weg zum weißen hai
Wir haben uns nach einiger Recherche für die Firma White Shark Projects entschieden. Es geht bei Ihnen vor allem um den Hai-Schutz. Um Aufklärung. Nicht nur um das Erlebnis einmal im Leben einem weißen Hai ganz nah gekommen zu sein.

Jeder kann hier mitarbeiten. Du solltest körperlich fit sein, am besten nicht so leicht seekrank werden und keine Probleme haben mit sehr frühem Aufstehen. Manche Tage beginnen um 05.45 Uhr. Da ist es noch stockfinster und kalt draußen.

Die Aufgaben als Volunteer sind vielseitig. Vorbereitung der Ausrüstung für die einzelnen Trips, Einweisung  & Betreuung der Touristen auf dem Boot, Daten über die gesichteten Haie sammeln & Fotos machen.

Wir haben mal einen Tag von 05.45 bis Nachmittags für Dich gefilmt. So sah ein typischer Tag auf dem Boot aus .

Darüberhinaus lernt man eine Menge über weiße Haie. Tom Slough ist unter anderem Meeresbiologe, ein cooler Typ und seit fast zwei Jahren Crew-Mitglied und DER Fachmann für weisse Haie. Schon als kleines Kind fand er diese Tiere extrem faszinierend. Er reiste um die Welt und arbeitete schon für viele verschiedene Organisationen. Tom ist also definitiv ein ozeankind!

Denn neben den Haien ist die Plastikverschmutzung sein großes Herzensthema. Wir haben natürlich exklusiv mit ihm gesprochen, hier kommst du zum Interview.

Aktivitäten bei hohen Wellengang

Während der 14 Tage hatten wir leider auch fast eine Woche dabei, in der wir nicht mit dem Boot rausfahren konnten. Das white shark projects Team hat sich ein Ersatzprogramm einfallen lassen. Man konnte coole Ausflüge in die Umgebung machen. Nach Hermanus, Bettys Bay oder sogar bis nach Mossel Bay. Wir sind lieber in Gansbaai geblieben und haben extra Theoriestunden bekommen – wir waren ja nicht zur Unterhaltung hier 🙂

An einem Tag sind wir dann doch mal nach Hermanus gefahren, um mit Walen (hier leben sehr viele Southern Right Whales) zu kajaken. Naja, zumindest war das der Plan. Also GoPro geschnappt, rein ins Kajak und ab gehts. Gut, dass Micha und ich bisher nur 1 Mal zusammen Kajak gefahren sind (auf den Malediven, bei Null-Wellengang, wir hatten es also richtig drauf. Diese Tatsache alleine macht es schon nicht einfach. Dazu kamen hier noch der Wind und mittelhohe Wellen. Wale haben wir übrigens nicht gesehen, dafür wurden wir plitschnass und sind nun um eine Erfahrung reicher.

In Gansbaai und Umgebung gibt es aber auch an Land ne Menge zu tun. Es wird viel Müll einfach in die Natur geschmissen oder an Land angespült. Neben einem Mikroplastik-Cleanup am Pearly Beach haben wir 3 mal die Tüten geschnappt und alles aufgehoben was nicht dort hin gehört. Für uns sind die CleanUps wie spazieren gehen 🙂

Unterkunft in Gansbaai

Die Volunteer Programme sind für maximal drei Wochen vorgesehen. Wir haben 14 Tage hier verbracht und mit angepackt. Du wirst von Kapstadt abgeholt und dann in einem der Gästehäuser untergebracht. Es gibt ein Haus für Paare oder 30+ 🙂 … in dem wurden auch wir untergebracht :D. Wir sind ja alt. Das andere Haus hat Hochbetten und erinnert etwas an eine chaotische WG – je nachdem mit wem Du das Haus teilst.

Für Dein Essen musst Du natürlich selbst sorgen. Es gibt eine Küche oder auch ein kleines Restaurant um die Ecke. Zum großen Supermarkt kommst Du 2x in der Woche genau wie zur Wäscherei, der kleine Supermarkt ist 2 Gehminuten entfernt.

Du wirst tolle Menschen kennenlernen, und den Moment, diese wunderbaren Tiere zum ersten Mal unter Wasser zu sehen, niemals vergessen. Wenn Du also schon mal darüber nach gedacht hast, ist es jetzt vielleicht an der Zeit es zu tun?!

Check unbedingt auch Michas Liebeserklärung an den weißen Hai.

14. August 2017
Recycling in Kapstadt
11. September 2017
Als Volunteer in Südafrika

Hinterlasse einen Kommentar

Your E-Mail Addresse will not be published. Required fields are marked *