Ozeankind® e.V.
Projektplanung Ozeankind

PROJEKTE, PROJEKTE, PROJEKTE

UNSERE PROJEKTE 

Projektplanung Ozeankind. Unseren Verein gibt es erst seit Ende Oktober 2018! Und niemals hätten wir damit gerechnet, dass wir schon in so einer kurzen Zeit die ersten Projekte umsetzen können. Unsere Fördermitglieder wissen übrigens immer alle Pläne als Erstes. Doch für alle anderen Interessierten gibt es auf dieser Seite alles was man wissen “muss”.

Generell wirst Du hier nicht “Unmengen” an verschiedener Projekte finden. Wir haben uns ganz bewusst für langfristig angelegte Projekte entschieden. Aktuell liegt unser Schwerpunkt in Ostafrika, Tansania. Genauer gesagt auf Sansibar.

WIE LÄUFT DAS GENAU? 

Auf Sansibar arbeiten wir mit unserem Projektpartner, der Recyclingfirma Zanrec zusammen. Konkret bedeutet das, dass wir hier in unserem “Vorstandsbüro” in Deutschland die Ideen & Konzepte entwickeln und diese dann unserem Team vorstellen. Gemeinsam optimieren wir die Ideen und durch das Team vor Ort werden sie zum Leben erweckt und auch ganzjährig betreut. Wir, der Vorstand, besuchen ein bis max. zweimal im Jahr die Projekte auf der Insel um uns mit dem Team persönlich auszutauschen, weitere Kontakte zu knüpfen und unserer Community einen noch persönlicheren Einblick in die Fortschritte der Projekte zu geben.

Uns war und ist es wichtig, dass wir immer gemeinsam mit den locals Dinge verändern und nicht die Rolle des “weißen Westlers” einnehmen, der sagt wie es zu laufen hat. Wir möchten als Ozeankind® e.V. dazu beitragen, dass sich die Lebensumstände der Community, die Strukturen und die Müllsituation vor Ort nachhaltig verbessern. DAS geht unserer Meinung nach, nur Hand in Hand und nicht “von oben herab”.

SANSIBAR

RECYCLING-PROJEKT MIT ZWEI SCHULKLASSEN IN OSTAFRIKA

Ein Wahnsinnsprojekt auf Sansibar – gemeinsam mit einem lokalen Recycling-Unternehmen plant Ozeankind® e.V. über einen Zeitraum von etwa fünf Monaten zwei Umweltklassen auf ihrer Reise zum Plastikrebell® zu begleiten. Gemeinsame Workshops und regelmäßige CleanUps – alles mit dem Ziel, die Kinder weiter zu sensibilisieren und Ihnen zu zeigen, dass Ihr eigenes Handeln sehr wohl einen wichtigen Unterschied macht!

Dieses Projekt ist unser aktuelles und somit langfristig, angelegtes Hauptprojekt. Der Großteil der Spenden & Fördermitgliedsbeiträge fließt in die Verbesserung vor Ort.

Im Juli 2019 waren wir 3 Wochen persönlich vor Ort, um das Projekt auf die Straße zu bringen.

  • Was genau haben wir in dieser Zeit gemacht?
  • Wie läuft das Projekt ab?
  • Welche Bausteine umfasst das 5 Monatige Projekt?

All das kannst Du in diesem Beitrag nachlesen. 

Update Dezember 2019: Die erste Phase ist vorbei.

Wir sind unfassbar stolz auf diese Teamleistung. Gemeinsam mit unseren lokalen Projektpartner haben wir es geschafft mehr als 2.737 kg Plastikflaschen zu sammeln & dem Recycling zu zuführen. Lies den ausführlichen Bericht.

Update Februar 2020: Phase zwei beginnt.

In Nungwi wird das Umweltbildungsprojekt wie oben beschrieben weitergeführt. Für 6 Monate, also bis Ende Juni 2020 ist dieses Projekt bereits durch uns finanziert.

Corona (COVID19) hat uns was unser Schulprojekt angeht einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Seit März sind alle Schulen geschlossen und somit pausiert dieses Projekt aktuell. Sobald die Schulen wieder öffnen, geht es weiter.

SANSIBAR

Seit Februar 2020 gibt es einen Ozeankind® SwopShop auf der Insel

Generell geht es weiter darum, die Themen Umweltschutz und Recycling für möglichst viele Kinder greifbar zu machen und sowohl dem Material Plastik als auch dem Thema Umweltschutz einen Wert zu geben. In einem SwopShop bekommen die Kinder weder Geld noch Süßigkeiten, sie bekommen DINGE.

Mit unserem Ozeankind® SwopShop schlagen wir gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe:

  1. Wir schaffen zwei Arbeitsplätze im Laden. Diese haben wir ganz bewusst Frauen aus dem Dorf (Kendwa) gegeben. Denn leider ist die Rolle der Frau in der Gesellschaft ist in Tansania noch sehr konservativ geprägt. Grundsätzlich hat der Mann in einer Beziehung mehr Rechte und ist höher gestellt. Die Frau kümmert sich um den Haushalt und die Kinder. Thats it.
  2. Empowerment der Kinder. Durch das Sammeln & Abgeben der Plastikflaschen können sich die Kinder Dinge aussuchen, die sie haben möchten (ohne drauf zu achten was es kostet)
  3. Plastikflaschen aus der Natur entsorgen. Weniger Müll, weniger Umwelt & Gesundheitsschäden. Mehr Umweltbewusstsein und höhere Umweltbildung der Kinder.
  4. Plastikflaschen recyceln. Unser Projektpartner Zanrec kümmert sich um die Abholung der Flaschen und bereitet gleichzeitig das Recycling vor, welches dann auf dem Festland durch eine andere Firma vorgenommen wird. Die Deckel der Flaschen (Kunststoff HDPE) bleiben auf der Insel und wird durch Otzi in wundervolle Produkte upgecycelt
  5. Benötigte Waren gehen zurück in die Community. Ozeankind e.V. finanziert durch Geld-Spenden diese Waren. Wir möchten ganz bewusst Geld an unseren Projektpartner für den Kauf der Waren überweisen um die Wirtschaft vor Ort zu stärken.  Sachspenden nehmen wir unter bestimmten Vorraussetzungen an.

Wenn Du noch mehr wissen möchtest, lies diesen Beitrag.